Aktuell:

Projekt Abenteuer 2018

Schweiz-Seidenstrasse Vietnam Radreise 




Wir haben unser erstes grosse Ziel erreicht Istanbul!

Update 14 April 2018

 

Überglücklich und Fasziniert von dieser Metropole sind wir angekommen, die 30Km Einfahrt auf 5 Spuren war einfach unbeschreiblich und gehört sicher zu einem Highlight jedes Radreisenden und die Hügel haben in sich Steil rauf und runter da Istanbul auf mehrerer Hügel gebaut wurde und immer noch gebaut wird! Stehen wir am Ufer des Bosporus und schauen auf die Asiatische Seite von Istanbul, was uns wohl alles erwartet im Orient denken wir so dahin.

So! Jetzt erst mal Ferien also Visa-Marathon, Velos wieder auf Vordermann bringen Nadines Hinterradnabe ersetzen wieder mal! Ausrüstung pflegen, Kocher reinigen, Blog Aktualisieren und Dolcefarniente!  Yeah!!

 

 

 

 


Aktuelle Reise Bilder


Wir sind dann mal Weg!  Aufgebrochen, abgefahren und losgelassen schauen nicht zurück wir schauen was die Welt uns zu bieten hat, wir sind gespannt!


 

Der Countdown beginnt, noch 3 Tage bis zum Start !

Update Januar 2018

Endspurt! Puh, waren die letzte Tage so was von Stressig aber jetzt sehen wir ein Licht am ende des Tunnels. Wohnung putzen, Ausrüstung packen und ab auf die Veloreise!

Raus aus der Komfortzone und rein ins Abenteuer, am 31. Januar 2018 ziehen wir los in die weite Welt hinaus.

 

Die Angst klopfte an die Türe, die Courage öffnete und niemand stand Draußen !

(Martin Luther King)


  ja wir wollen wieder auf eine lange Reise gehen,

Update Dezember 2017

Diesmal Starten wir immer Ostwärts von der Schweiz aus über den Balkan in die Türkei der Seidenstrasse entlang bis nach Vietnam, Ho-chi-minh-Stadt sollte unser Ziel sein! Nach drei Jahren Radreise Abstinenz gehts endlich wieder los-lassen und Fahren. Ein besonderes Highlight wird sicherlich der Pamir Highway sein! Der Pamir Highway ist eine der höchst gelegenen Strasse der Welt und verbindet die Tadschikische Stadt Duschanbe mit der Stadt Osch in Kirgisistan der Höchste Pass ist der Ak-Baital mit 4655 Meter, und schliesslich über Kashgar nach West-Tibet weiter bis nach Lhasa. Tibet ist ein ausgedehntes Hochplateau so gross wie Westeuropa umzingelt von hohen Gebirgen und am Südrand der Himalaya, ein vom Buddhismus geprägtes Land und deren Menschen! von Lhasa über Osttibet, es wird allmählich wieder grüner und offener mit weiten Wälder hier ist es nicht mehr so hoch wie in Westtibet mit seinem trockenen und wüstenartigen Landschaften, weiter nach Shangri-La, In Chinas Südwestlicher Provinz Yunnan mit der Hauptstadt Kunming, hoffen wir Paul den Holländer besuchen zu können Paul haben wir in Neuseeland kennengelernt, mit ihm haben wir uns über mehrere Tage über die Hügel der Penisula Coromandel von Bay zu Bay gekämpft-unvergesslich!!

Von Kunming weiter südlich strampeln über Nordlaos nach Luang Prabang ehemalige Hauptstadt des historischen Königsreichs Lan Xang, hier am Wat Xieng Thong Tempel unsere letzte Südostasien Reise zu Ende ging und hier die aktuelle Reise fortsetzen, fortfahren werden.... ostwärts Richtung Hanoi in Vietnam, Vietnam wird voraussichtlich das letztes Land auf unserer Reise sein. Östlich von Hanoi befindet sich die Halong Bucht im Golf von Tonkin, ragen mehrere hundert Kalksteinfelsen meist unbewohnte Inseln und Felsen mehrere hundert Meter aus dem Wasser und schlussendlich die Letzte Etappe der Küste entlang Südwärts unserem Ziel, Ho-chi-Minh City entgegen!


 

 

 

 Das Leben ist wie Radfahren

um das Gleichgewicht zuhalten

muss man in Bewegung bleiben


Geplante Route

Schweiz-Seidenstrasse-Vietnam, Ho chi Minh Stadt

Für eine detaillierte Karte                                                                                                                zur aktuellen Reiseroute


Die Geplante Route führt uns durch folgende Länder von der Schweiz über Italien-Slowenien-Kroatien-Montenegro-Albanien-Griechenland-Türkey-Georgien-Aserbaidschan-Iran-Turkmenistan-Usbekistan-Tadschikistan-Kirgisistan-China-Laos-Vietnam.

In Wirklichkeit wird sich unsere Reiseroute sicher immer wieder verändern, sei es durch ein paar guten oder weniger guten Tipps von anderen Reisenden, Einheimischen oder Vorort durch Unwetter oder Visa probleme.

aber eins ist sicher es wird Spannend und Abenteuerlich!

 


É ORA DI CELEBRARE DI NUOVO LA VITA..........

L' ispirazione del titolo l'ho presa da Jovanotti, mi piace moltissimo...........

Viviamo e cerchiamo di essere felici, rincorriamo il tempo che non é mai abbastanza, lavoriamo per aumentare la ricchezza di pochi, e non ci rendiamo conto che l''abitudine mette un freno alla nostra vita.

I cambiamenti che non necessitano del coraggio e non fanno paura non ci rendono abbastanza forti per una svolta radicale.

L'anima mia ha di nuovo sete di pace, ha bisogno di tempo, vuole sentire di nuovo gli uccellini cantare, vuole essere spinta dal vento o lottare contro il vento, vuole di nuovo il contatto con la terra, con l'acqua gelida dei ruscelli, e vuole vedere di nuovo le stelle, la purezza della neve e sentire il rumore della pioggia!

É ora di ripartire, e credetemi non vedo l'ora, perché so che dopo un paio di pedalate passerranno tutte le mie paure e il coraggio prevarrá.

Vi terró di nuovo informati scrivendo il Blog.

 

Qui sotto ecco il nostro progetto per il nuovo anno 2018, con solo alcune delle cittá e relativi paesi che attraverseremo.

Il 31 gennaio partiamo. 

            V   enezia (Italia)

           I    galo (Montenegro)    

           A   sprovalta (Gregia)

 

           D   ilovasi (Turchia)  

           E    estaponi (Georgia)

           L    avandavil (Azerbaigian)

           L    li Abad (Iran)

        M A   ry (Turkmenistan)   

 

           S   amarqand (Uzbekistan)  

           E   zgand (Tagikistan) 

   Sary T   asch (Kirghizistan)   

       P  A   mir Highway